*
banner
Menu
Wetter Online

Get Adobe Reader

Auf unserer Homepage sind einige PDF-Dateien
zum Herunterladen bereitgestellt. Dazu benötigen Sie falls nicht installiert den kostenlosen Adobe Reader


updated


Letzte Änderung: 03.10.2017

Unterstützung von Schulen 

1. Ausgangslage Bei dem Tsunami vom 26.12.2004 wurden in Sri Lanka 163 Schulen zerstört oder stark beschädigt, darunter auch die christlich geführte Schule „St. Mary´s Convent“ in Matara in der Südprovinz der Insel. Da der Schulkomplex an seinem früheren Standort unmittelbar am Strand nicht wieder aufgebaut werden durfte, wurde auf dem ca. 150m von der Küste entfernt und flutsicher ca. 50m über dem Meeresspiegel gelegenen „Browns Hill“ ein ca. 3,5 ha großes Grundstück erworben. Als nicht-staatlich geführte Schule ist der St. Mary´s Convent in der Liste der Regierung von Sri Lanka für Wiederaufbau oder Neubau nicht enthalten. Alle Mittel für den Schulneubau mußten daher privat aufgebracht werden. Hierfür hat sich der Hikkaduwa Verein e.V. engagiert.
2. Spendenmittel des Hikkaduwa Verein e.V. Auf das Spendenkonto des Vereins wurden 145.000 EURO für den Schulbau eingezahlt. Weitere 12.000 EURO wurden für den Bau der Zufahrtstrasse gespendet. Diese Beträge enthalten über 800 Einzelspenden von Privatpersonen, Gastronomiebetrieben, Vereinen, Schulen, Kommunen und kommunalen Einrichtungen sowie anderen Institutionen.
Die Spendenmittel wurden für den Neubau der Grundschule („Primary School“) verwendet. Der Bau der Grundschule für 850 Mädchen der 1. bis 4. Klasse war vordringlich, weil die Kinder nach dem Tsunami auf umliegende Schulen verteilt wurden mit der Konsequenz, dass 80 bis 90 Schüler in einer Klasse unterrichtet werden mußten.
3. Neubau der Grundschule St. Mary´s ConventAm 23. Dezember 2005 wurde bei strahlendem Sonnenschein und +32°C der Grundstein für den Neubau der Schule „St. Mary´s Convent“ gelegt. Im Rahmen der Feier hat der Bischof von Galle den Beitrag des Vereins und seiner Spender gewürdigt. Den Dank des Bischofs geben wir gern an unsere Spender weiter, ohne die das Engagement in Sri Lanka nicht möglich gewesen wäre.
 
Als Bauzeit wurde ursprünglich rd. ein Jahr veranschlagt. Aufgrund der aufwendigen Fundamentierung sowie der in 2006 besonders starken Monsun-Regenfälle ist jedoch eine Verzögerung eingetreten, so dass die neue Schule erst zum Jahresanfang 2008 fertig gestellt werden konnte. Der Neubau wurde am 14. Januar 2008 in einer feierlichen Zeremonie seiner Bestimmung übergeben. Dabei konnten wir uns davon überzeugen, dass die Schule architektonisch und baulich gut gelungen ist und sich sehr positiv von anderen Neubauten unterscheidet, die nach dem Tsuanmi entstanden sind. 
Bei unseren Besuchen in 2010, 2011 und 2014 hat die Schulleitung voller Stolz berichtet, dass die Zahl der jährlichen Neuanmeldungen die Aufnahmekapzität von jährlich 250 Schülern bei weitem übersteigt.
4.  Finanzierung der Grundschule St. Mary´s Convent. Die nachstehende Tabelle enthält den Finanzierungsplan für den Bau der Grundschule:

St.Mary´s Convent Grundschule in
            Matara
 
 
Finanzierung der Grundschule    St.Mary's Convent 
Finanzierungsanteil     
Finanzplan 2005   Istkosten
Hikkaduwa Verein e.V.  
€ 145.000 € 145.000
Caritasverband Essen        
€ 145.000  € 193.000
 Eigenmittel    
€      5.000  €     5.000
Gesamtkosten
€ 295.000 € 343.000
Mehrkosten
€   48.000  
Die Mehrkosten in Höhe von € 48.000 resultieren aus den höheren Kosten für die wegen der extremen Hanglage aufwendigen Fundamentierung des Schulgebäudes sowie aus den Kostensteigerungen für das Baumaterial, insbesondere für Beton und Backsteine.
 5. Finanzierung der Zufahrtstrasse. Aufgrund der flutsicheren Lage auf dem Browns Hill abseits der Hauptstrasse war der Bau einer rd. 300m langen Zufahrtsstrasse notwendig. Außerdem ist der Schulträger per Gesetz verpflichtet, das Schulgebäude mit einer Schutzmauer zu umgeben. Für diese Infrastruktur-Maßnahmen wurde der Finanzbedarf von € 55.000 wie folgt bereitgestellt:
 
 
Finanzbedarf für die Infrastruktur
Baumaßnahme    Länge Kostenvoranschlag Finanzierung durch
Zufahrtsstrasse + Schutzmauer "Salem Road" 300 m € 12.000 Hikkaduwa Verein e.V.
Schutzmauer Hangseite 112 m € 20.000 Landkreis Sigmaringen
Schutzmauer Talseite 90 m € 13.000 lokale Quellen
 
Diese Mittel waren im ursprünglichen Finanzierungsplan enthalten; sie sind jedoch nahezu vollständig in die höheren Baukosten des Schulgebäudes eingeflossen und mußten deshalb zusätzlich aufgebracht werden. Die veranschlagten Mittel konnten vom Hikkaduwa Verein und vom Landkreis Sigmaringen zusätzlich aufgebracht und an den Schulträger übergeben werden.
 Der Hikkaduwa Verein e.V. möchte der Schule weiterhin
tatkräftige Unterstützung leisten und bittet um Ihre Hilfe.
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
spendenportal_center_links
Informationsblatt über unsere Patenschaften & Projekte
Information Brochure about our Organization & Projects

Online spenden

Wir bieten Patenschaften "von privat an privat" ohne "Overhead", oder sonstigen Gebühren. Siehe die aktuelle Liste der bedürftigen Kinder
 
Nationalflagge Sri Lanka

Copyrights
          - CMS-Webmaster: T.Keller - Email: Thomkell@gmx.de - powered by WORLDSOFT-CMS -  Nach oben ^
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail