*
banner
Menu
Wetter Online

Get Adobe Reader

Auf unserer Homepage sind einige PDF-Dateien
zum Herunterladen bereitgestellt. Dazu benötigen Sie falls nicht installiert den kostenlosen Adobe Reader


updated


Letzte Änderung: 03.10.2017
Ein Gedicht über "Wissen"
02.10.2008 01:04 (3255 x gelesen)

Zum zweiten Mal hat Robert Jacques Sauer, aus Mengen, die Versammlung vom 27.09.2008 mit einem selbstverfassten Gedicht – diesmal passend zu dem Ziel des Vereins, Kindern Wissen zu vermitteln – unter dem Titel „Wissen“ unterhalten.



 Wissen!

Die größte Macht der Welt ist `Wissen´.

Es hat sich schon so mancher Diktator
die Zähne daran ausgebissen.
Wahre Macht -es kommt oft vor
ist Wissen - nichts als Wissen!

So wußten schon die Pharaonen,
wer nichts weiß, der wird nie thronen
und nur die hohen Priester Kasten
durften sich an Wissen tasten;
das einfach´ Volk jedoch
versank es in der Einfalt Joch.

Ein dummes Volk ist einfach lenken,
braucht´s ihm nur Brot und Spiele schenken.
Dies war seit jeher schon Moral
und der hohen Wissenden Gral.

Für lange Zeit und viele Generationen
war dies der Lauf der Welten:
Geburt gibt Kindern zwei Optionen,
das Wissen zu ererben -
oder mit wachem Geiste zu verwelken,
gleichwohl zu siechen und verderben!

Wer nicht geboren zu hohem Stande
lebt ohne Wissen nur am Rande,

es sei - ein Scherflein liegt auf Kante,
ein paar Goldstücke von Tante,
vom Großvater ein Stückchen Lehen -
dann kann´s zum Wissen lernen gehen!

Wissen ist kostbar auf dieser Welt
und Wissen kostet furchtbar viel Geld.

Wissen braucht Bücher, braucht Papiere,
braucht Verständnis für die Welt der Tiere;
Wissen verlangt des Schreibens Kunde,
wer nicht schreiben kann, geht vor die Hunde!
Wissen braucht Geld
und Wissen braucht Wissende, um zu lehren.
Wissen braucht Räume im Kopfe wie am Boden,
braucht freies Denken in der Welt
und Lehrer, die sich drum scheren,
daß die Gedanken toben
in den Gehirnen derer ganz unten und ganz oben !


Wissen ist Herr der Mathematik,
Wissen heißt Zahlen jonglieren,
Wissen heißt - so manchen Trick
mit Ziffern zu probieren.
Wissen muß Abstraktes formieren.
Wissen muß das Gefüge der Welt verstehen -
Bedrohungen erkennen,
Vorteile ersehen
und wissend den Gefahren entgeh´n !

Wissen ist ein Recht der Menschen,
Wissen muß man sich mit Fleiß erkämpfen.
Wissen ist Leben,
nach Tsunami und nach Beben,
Wissen ist heilen,
mit krankem Körper und Geist will niemand verweilen,
Wissen soll lenken
und Erfahrung schenken.
Das Wissen der Alten
wird sich über die Jungen entfalten.

Wissen ist kostbar auf dieser Welt
und Wissen kostet furchtbar viel Geld.

Viel mehr arme Kinder als die der Reichen
können Wissen deshalb nicht erreichen.
Verdammt zur Einfalt ein Leben lang,
verdammt zur Armut, weil ohne Wissen
sie jegliche Arbeit und Lohn vermissen!

Sie kümmern dahin, unter Zelten und Planen,
zwischen Wellblechwänden und toten Platanen,
wo niemand sie nährt,
wo niemand erfährt,
was bei wachem Geist
Armut heißt!

Der Menschen Hunger nach Wissen ist Streben,
Wissen wäre der Boden für ein würdig´ Leben.

Barmherzigkeit ist jetzt gefragt.
Wer hat - der gibt nicht nur zu Essen.
Den Wissenden sei´s laut geklagt
- es ist bestimmt nicht zu vermessen -
gegen Armut ist Wissen angesagt !

Wissen ist Alles.
Wissen
läßt Armut vermissen.

Ein jedes Kind soll Wissen lernen
und später Wissen lehren
und Unwissende zum Wissen bekehren!

Drum ist es richtig und meines Wissens wichtig,
daß wir des Wissens mächtige Leut´
zum Wissen lernen unser Scherflein geben,
was seit fünf Jahren unzählig viele neue Wissende freut!

In der Wüste sicher nur ein Korn,
haben - dem zum Trotze und jetzt erst recht -
viele Kinder ihre Nase vorn,
mit Schulgeld Wissen zu erlernen,
um später dann - das ist nicht schlecht -
als Vorbild und Ansporn
das Wissen weiterzulehren.

In neuem Haus, weit weg von Wellen und Gefahr,
kann Wissen neue Würde geben.
Auf Augenhöhe immerdar -
begründet Wissen neues Leben! 

                                                                                             

Robert Jacques Sauer
Dem Verein Hikkaduwa e.V. in Salem zum 5 - jährigem Bestehen seiner Schul - Patenschaftsvermittlung und Hilfe für Sri Lanka !
27. September 2008

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
spendenportal_center_links
Informationsblatt über unsere Patenschaften & Projekte
Information Brochure about our Organization & Projects

Online spenden

Wir bieten Patenschaften "von privat an privat" ohne "Overhead", oder sonstigen Gebühren. Siehe die aktuelle Liste der bedürftigen Kinder
 
Nationalflagge Sri Lanka

Copyrights
          - CMS-Webmaster: T.Keller - Email: Thomkell@gmx.de - powered by WORLDSOFT-CMS -  Nach oben ^
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail