Hikkaduwa Verein e.V.

Benefizkonzert zugunsten des Hikkaduwa Vereins

Hallo Allerseits,

nach dem gelungenen Auftritt in 2008 freuen wir uns, dass die Salemer Chöre unter der Leitung von Frau Barbara Mohm-Löhle ihr alljährliches Benefizkonzert wieder zugunsten des Hikkaduwa Vereins durchführen werden.

Termin: Samstag, den 11. Mai 2019 ab 20:00 Uhr

Ort: Festsaal Prinz-Max in Salem-Neufrach

Beteiligte:

–        Essarter Chor

–        MGV Eintracht 1860 Salem-Neufrach

–        Vokalensemble Musikschule Salem

–        Combo Lautstark

–        Tanzclub SV Neufrach (Bewirtung)

Zum Downloaden und Ausdrucken

Zum Downloaden und Ausdrucken

Wir hoffen auf rege Beteiligung unserer Mitglieder und Paten! Durch Plakataushang und Veröffentlichung in der Presse werden wir die Werbetrommel rühren; dabei hoffen wir auf Ihre/Eure Unterstützung und haben das Plakat angefügt, das jederzeit ausgedruckt und aufgehängt werden darf!!

Der Erlös aus dem Benefizkonzert wird in zwei „Projekte zur Verbesserung der Wohnverhältnisse“ fließen. Wir haben in Sri Lanka zwei aktuelle „Baustellen“ für Patenkinder, die in eine Notlage geraten und auf schnelle Hilfe angewiesen sind:

1.      Yasiru

Yasiru´s Vater hat im April 2014 Selbstmord durch Ertränken begangen. Er hat seine beiden Töchter mit ins Wasser genommen; die Mädchen konnten jedoch durch Soldaten, die gerade in der Nähe waren, gerettet werden. Die Mutter arbeitet als Packerin in einem Gewürzladen. Ihr Einkommen ist so gering, dass Verwandte und Nachbarn die Familie mit Lebensmitteln unterstützen müssen. Die Familie lebt zur Miete in einem baufälligen Haus in Dikwella , das verkauft werden soll. Die Familie muss in ein anderes Domizil umziehen. Der Hikkaduwa Verein e.V. hat Yasiru´s Familie in sein „Programm zu Verbesserung der Wohnverhältnisse“ aufgenommen und möchte helfen, einen Ersatz für die jetzige Behausung zu finden – möglichst in Dikwella, weil die Mutter in der Nähe arbeitet und Yasiru und seine Schwestern dort zur Schule gehen. Yasiru hat in 2018 sein Ordinary Level (O/L) Examen abgelegt und wird in 2021 die Advanced Level (A/L) Prüfung (Abitur) absolvieren.

2.      Roshitha

Roshitha´s Vater hat die Familie verlassen, als Roshitha im 1. Schuljahr war. Er kümmert sich nicht um den Jungen und seine Mutter; eine Regelung zur Zahlung von Unterhalt an verlassene Familien gibt es in Sri Lanka nicht. Die Mutter strickt Wollkleidung, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie ist kränklich durch den Wollstaub und kann nur unregelmäßig arbeiten. Mutter und Sohn leben in einem Haus in Kalutara, das der Mutter gehört hat. Nachdem der Vater die Familie verlassen hat, musste die Mutter das Haus an eine Bank verpfänden, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Ihr Bruder hat den Pfand vor einiger Zeit ausgelöst und das Haus auf seinen Namen überschreiben lassen. Er ist allerdings selbst in finanziellen Schwierigkeiten und auf kurzfristige Rückzahlung des Pfandbetrages angewiesen. Die Familie steht deshalb vor der Alternative, den Pfandbetrag aufzubringen oder auszuziehen, so dass das Haus verkauft werden kann. Auch Roshitha und seine Mutter hat der Hikkaduwa Verein in sein „Programm zu Verbesserung der Wohnverhältnisse“ aufgenommen. Ein wichtiger Grund dafür ist die Tatsache, dass die Mutter sich sehr um eine gute Schulausbildung ihres Sohnes bemüht und Roshitha ein ehrgeiziger und guter Schüler ist. Um den Beiden einen Umzug aus Kalutara zu ersparen, bemüht sich der Verein um Finanzierung des Pfandbetrages und in einem weiteren Schritt um Renovierung der maroden Hausteile. Dank der Förderung durch den Hikkaduwa Verein kann Roshitha am Unterricht in „English Medium“ teilnehmen. Er hat in 2018 sein Ordinary Level (O/L) Examen mit gutem Ergebnis abgelegt und wird in 2021 die Advanced Level (A/L) Prüfung (Abitur) absolvieren.

Yasiru´s Pate und Spender aus seinem Freundeskreis haben zugesagt, einen Teil der notwendigen Mittel beizusteuern; darüber freuen wir uns sehr und sagen schon jetzt herzlichen Dank. Roshitha´s Pate ist der Hikkaduwa Verein, der zur Zeit für weitere 25 Kinder ganz oder teilweise “Pate steht“ und deshalb keine weiteren finanziellen Sprünge machen kann. Hier hoffen wir auf guten Erlös bei dem Benefizkonzert und vielleicht auf „unverhoffte“ Spenden, die uns weiterhelfen!

Wir wünschen Ihnen/Euch allen schöne und stress-freie Ostertage und uns eine tolle Veranstaltung am 11. Mai!

Mit sonnigen Grüßen,

Horst Gerland

07554-1303

www.hikkaduwa-verein.de

www.hikkaduwaverein.wordpress.com

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen